Landrat und Bürgermeister besuchen Delfin Deutschland Industriesauger GmbH in Merchweiler

30/09/2019

Bild v.l.n.r. Bürgermeister Patrick Weydmann, Landrat Sören Meng besuchten gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Klaus Häusler (r.) das Unternehmerehepaar Vincenzo und Michaela Grenci in den neu erbauten Räumlichkeiten.

Landrat Sören Meng und Bürgermeister Patrick Weydmann haben die Delfin Deutschland Industriesauger GmbH mit neuem Betriebssitz in Merchweiler besucht. Dies ist das zweite Unternehmen, das seinen Betrieb im neuen Gewerbegebiet aufgenommen hat.
Die Delfin Deutschland Industriesauger GmbH wurde vor über 25 Jahren in Italien gegründet und ist auf die Herstellung von Maschinen und Geräten zur industriellen Absaugung spezialisiert. Ihre Produktpalette fasst mehr als 100 Modelle, die sie weltweit vermarkten. Vom kleinen Bäckerbetrieb, über eine Gießerei, bis hin zu pharmazeutischen Laboren und Automobilhersteller – die Einsatzgebiete der Industriesauger sind breit gefächert. Produziert werden sie bei Turin in Italien. In über 120 Ländern weltweit ist Delfin mit Niederlassungen und Fachhändlern vertreten.
 
Die Niederlassungen in Deutschland werden von Geschäftsführer Vincenzo Grenci geleitet. Neben Merchweiler ist in Osnabrück die zweite deutsche Niederlassung. Delfin Deutschland ist für den Vertrieb und Service in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig. Grenci ist sehr zufrieden mit dem neuen saarländischen Standort im Merchweiler Gewerbegebiet und lobt die gute Infrastruktur sowie die verkehrsgünstige Anbindung. „Es freut mich, dass ein global handelndes Unternehmen seinen deutschen Firmensitz in unserem Landkreis gefunden hat. Dies verdeutlicht, dass das Saarland und unser Landkreis eine gute Wirtschaftsregion sind“, so Landrat Sören Meng.
 

Delfin Hochleistungs-Industriesauger verfügen über die höchsten Sicherheits-Standards im Bereich des Explosionsschutzes.   Beim Aufsaugen von leitfähigem und explosivem Staub entsteht im Inneren des Delfin Hochleistungs-Industriesaugers eine hochgefährliche und explosive Umgebung, diese Umgebung wird als ATEX-Zone20 eingestuft.   Die qualitativ hochwertigen Komponenten und die Entwicklungsarbeit unserer Sicherheits-Ingenieure verhindern, dass die aufgesaugten Materialien im Inneren der Maschine verpuffen oder gar explodieren. Diese Voraussetzungen gewährleisteten in extremen Fällen den Anwendern und den Arbeitsumgebungen eine maximale Sicherheit.   Unsere Fachberater besitzen über Jahrelange Erfahrung und beraten Sie auf Wunsch vor Ort und stimmen gemeinsam mit Ihnen die optimalen Lösungen für Ihren Anwendungsfall ab. Das Delfin Deutschland Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.   Ihr Delfin Deutschland Team!

13 Januar

Lesen Sie mehr...

3D‐Druck / Additive Fertigung - Absauglösungen von Delfin

13 Januar

Lesen Sie mehr...

Interview mit dem CEO: Wie Delfin auf die Pandemie reagierte

28 Dezember

Lesen Sie mehr...

Fordern Sie weitere Informationen an